Sonntag, 15. Mai 2011
 
Das Ampelmädchen
WELT Online 26.01.2005
Matthias Heine

Es ist an der Zeit, an das warnende Beispiel des letzten bedeutenden westdeutschen Hutträgers zu erinnern. Die Rede ist nicht von Udo Lindenberg, Joseph Beuys oder Gunther von Hagens. Sondern vom Mann, dessen weiße Silhouette einst auf Hunderttausenden deutscher Verkehrsschilder zu sehen war. Er hielt ein kleines Kind an der Hand, und gemeinsam wiesen sie darauf hin, daß es sich bei dem ausgeschilderten Pfad um einen Fußweg handelt. Doch am Ende der sechziger Jahre wurde der Mann mit dem Hut durch eine Frau ersetzt. Seitdem hat das Verkehrsschild seine heute bekannte Gestalt.

Lesen Sie die vollständige Glosse hier.

... comment