Freitag, 6. April 2012
 
Stoppt die Betreuungsindustrie in Deutschland!
Kinder sollen nicht erzogen, sondern betreut werden. Alte Menschen werden nicht umsorgt, sondern betreut: Deutschland ist längst zur betreuten Republik geworden. Dadurch wächst die Unmündigkeit und schwindet die Solidarität.
05.04.2012
Alexander Kissler

Damit wären wir beim entscheidenden Punkt, den auch die Befürworter des Betreuungsgeldes leider nicht benennen. Wer Kinder – sei es zu Hause, sei es in der Tagesstätte – zu Objekten der Betreuung erklärt, hält sie nicht nur sprachlich in Unmündigkeit gefangen. Kinder haben ein Anrecht auf Liebe, Geborgenheit und Erziehung, nicht auf Betreuung. Der betreute Mensch ist der ohnmächtige, der abhängige Mensch. Dieser Zusammenhang gilt grundsätzlich wenn von Betreuungsangeboten die Rede ist. Dahinter verbirgt sich die Verzifferung der Welt, die Verwandlung von Menschen in Kostenstellen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier.

Bravo Herr Kissler!
Bravos FOCUS Online!
Endlich spricht es jemand aus!
Die Betreuung ist eine Indistrie, von der ganze Heerscharen leben. Und weil das so ist, haben leibliche Eltern oder sonstige Verwandte keine Chance gegen diese Großindustrieellen. Tausende Fälle sprechen eine deutliche Sprache.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 7. Juli 2007
 
Tagesmütter gefragter denn je
westline 06. 07. 2007

In vielen Familien ist die Betreuung von kleinen Kindern ein zentrales und zugleich alltägliches Thema. Entsprechend vielfältig müssen die Strukturen und Angebote vor Ort sein. Vor allem berufstätige Eltern, die eine Betreuung zu ganz unterschiedlichen Zeiten benötigen, nehmen immer häufiger die Tagespflege in Anspruch. Aber auch die Nachfrage nach spontaner Betreuung, insbesondere außerhalb der Öffnungszeiten von Kindertageseinrichtungen, nimmt deutlich zu. Diese Rückmeldung erhielt das Jugendamt des Kreises Coesfeld bei zwei Treffen mit Tagesmüttern und -vätern im Coesfelder Kreishaus und in der Familienbildungsstätte Lüdinghausen.

Vollständige Nachricht siehe hier.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Eine Alternative zum Kindergarten
Tagesmütter erfreuen sich bei der Kinderbetreuung in Saalfeld zunehmender Beliebtheit
Ostthüringer Zeitung 05. 07. 2007
Johanna Leidel

Ein Platz bei einer Tagesmutter kann vom Jugendamt vermittelt und teilfinanziert werden. "Viele Eltern denken dabei fälschlicherweise, dass eine Förderung einkommensabhängig ist", meint Katrin Ulrich. Ein Tagesmutterplatz wird vom Jugendamt nicht nur gefördert, wenn im Kindergarten kein Platz mehr frei ist. Auch wenn ein Kind noch zu jung ist oder aus gesundheitlichen Gründen nicht in eine größere Gruppe kann, ist ein Platz in einem Tagesmutterhaus eine Ausweichmöglichkeit.

Vollständige Nachricht siehe hier.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 5. Juli 2007
 
Ständig steigende Nachfrage
Kölner Stadt-Anzeiger 03. 07. 2007
Maria Wadenpohl

Mehr als verdoppelt hat sich die Zahl der Leverkusener Kinder, die von einer Tagesmutter betreut werden, und das innerhalb eines Jahres. Das städtische Jugendamt sucht deshalb Personen, die als Tagesmütter oder -väter tätig werden wollen. In einem Pressegespräch informierten Amtsleiter Rainer Gurk, Angela Hillen, Leiterin der Abteilung Erziehungshilfe, und Klaus Fuchs vom Kinderpflegedienst über Voraussetzungen und Bedingungen. Derzeit werden 188 Kinder, davon 145 jünger als drei Jahre, von 95 Tagesmüttern betreut.

Vollständige Nachricht siehe hier.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 20. Juni 2007
 
Jedes siebte Kind unter 6 Jahren wird ganztags betreut
Statistisches Bundesamt 19. 06. 2007

Nach den nunmehr vorliegenden endgültigen Ergebnissen der Statistiken zur Kindertagesbetreuung wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Jahr 2006 rund 632.000 Kinder unter 6 Jahren ganztags betreut. Bezogen auf alle Kinder in dieser Altersgruppe waren dies 14,5% der Kinder im Alter bis zu 6 Jahren. Ganztags­betreuung bedeutet, dass die Kinder mehr als 7 Stunden pro Tag in einer Tagesein­richtung oder bei einer Tagesmutter oder einem Tagesvater verbringen.

Vollständige Nachricht siehe hier.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 11. Juni 2007
 
Erstes Gütesiegel gefeiert
Kölner Stadt-Anzeiger 10. 06. 2007
(il)

Hinter der Initiative steckt der Wunsch des Landes, das familienfreundlichste im föderalen Bunde zu werden. Dazu sollen in der Praxis unter anderem interessierten Eltern Tagesmütter zur Betreuung von Kindern in Kooperation mit dem Jugendamt vermittelt werden; im Haus gibt es Raum für Elterngespräche, und die Betreuungszeiten werden optimiert.

Vollständige Nachricht siehe hier.

... und schon mutiert die Tagesmutter zur Erfüllungsgehilfin des Jugendamtes, denn sie will ja weiterhin vermittelt werden. Oder, um einen Umgangspfleger wörtlich zu zitieren: "Ich werde mich doch nicht gegen die Hand stellen, die mich ernährt."

... link (0 Kommentare)   ... comment